Der vielleicht glücklichste Tag im Leben eines verliebten Paares ist der Tag ihrer Hochzeit.

Als Hochzeitsfotograf mit internationaler Erfahrung habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die schönsten Augenblicke dieses ganz besonderen Festes mit ebenso intensiver Leidenschaft festzuhalten, wie die Verliebten sie füreinander empfinden. Ich halte mir die schicksalhafte Bedeutung, die jener Tag für die zwei Menschen, die an ihm am Wichtigsten sind, in jedem Moment deutlich vor Augen und weiß um ihre Einmaligkeit. Darum gebe ich stets mein Bestes, um diese Einmaligkeit auch in der Erinnerung möglichst lange und auf authentische Weise nachklingen zu lassen.

Mein Werkzeug dabei ist die professionelle Lichtmalerei.

Ich liebe es, Hochzeitsfotograf zu sein!

Hochzeitsreportage, Porträts, Reportage BerlinMein Name ist Emanuele, und ich bin Hochzeitsfotograf aus Italien mit Erfahrung in den verschiedensten Bereichen (Hochzeitsreportage, Porträts, Reportage) .

Gleichwohl faszinierte mich in meiner italienischen Heimat zunächst vor allem die Schauspielerei und die Kunst. Ich war u.a. Schüler von Michael Margotta, Mitarbeiter Jack Nicholsons.

Auch war ich während des vergangenen Jahrzehnts sowohl in Italien als auch in Deutschland bereits mehrmals mit eigenen Ausstellungen vertreten und bin dieser Leidenschaft bis heute treu geblieben. Meine letzte Ausstellung, die den Namen „Schwester Einsamkeit“ trug, hatte ich im März 2015, als ich bereits als Hochzeitsfotograf in Berlin tätig war.

Doch bereits während meiner Arbeit als Fotograf der italienischen Gewerkschaft, deren beste Resultate in zwei aktuellen Gewerkschaftsbüchern sowie verschiedenen Tageszeitungen zu sehen sind, entdeckte ich, dass meine eigentliche Liebe der Porträt- und vor allem der Hochzeitsfotografie gehört. Als ich später auch noch das Glück hatte, mit erfahrenen Altmeistern wie Gildardo Gallo, dem Fotografen der Vogue, oder Sandro Bini zusammenzuarbeiten und von diesen lernen zu dürfen, erwuchs daraus eine lebenslange Passion. Seit Januar 2015 pflege ich außerdem eine intensive Zusammenarbeit mit dem international bekannten Fotograf Magnus Reed in Berlin. Auch in diesem entdeckte ich einen begnadeten Lehrer, der mir dabei half, meinen Stil weiter zu perfektionieren. Meine Liebe für meinen Job entwickelte sich seither stetig und heute fühle ich mich glücklich, Hochzeitsfotograf in Berlin zu sein.

Derzeit pendle ich zwischen Deutschland und meiner italienischen Heimatstadt Florenz und lasse dabei keine Gelegenheit aus, mich einerseits über die neuesten Trends in den künstlerischen Szenen beider Länder zu informieren, mich aber vor allem stets über die neuesten Entwicklungen in der Porträtfotografie auf dem Laufenden zu halten. Obwohl mich grundsätzlich zwar alle Arten dieses facettenreichen Subgenres interessieren – seien es nun künstlerische, geschäftliche oder private Aufnahmen – gehört meine wahre Leidenschaft jedoch meiner Tätigkeit als Hochzeitsfotograf und den besonders emotionalen Momenten, die nur diese Art der Lichtmalerei in der Lage ist, nicht nur dem Hochzeitspaar zu bieten.

In meiner Arbeit als Fotograf versuche ich, die spannendsten Aspekte visuell einzubringen und mit künstlerischem Anspruch zu kombinieren.

Gerade in der Möglichkeit, meine e Erfahrung in den Dienst eines verliebten Paares stellen zu dürfen, erfüllt sich meine Liebe für meinen Job und es bereitet mir immer wieder große Freude, ein glückliches Paar noch ein kleines Stückchen glücklicher zu machen!

Bis Bald

Emanuele